Gibt es in der Natur Nanoprodukte?

In der Natur kommt Nano überall vor, fast alle Lebewesen haben Nanostrukturen!
Manchen Pflanzen verleihen sie Stabilität, Schmetterlinge verdanken ihnen ihre schillernden Farben. Sternenstaub, Vulkanausbrüche, Meeresorganismen - in unserer Umgebung sind Nanopartikel auf natürliche Art und Weise permanent vorhanden.

Das möchte ich genauer wissen!

Durch die Lichtreflexionen an Nanostrukturen – und nicht etwa durch Pigmente – kommen die schillernden Farben von Schmetterlings- oder Käferflügeln zustande (s. Abb. 1). Auch die schmutzabweisende Oberfläche von Pflanzenblättern (Lotuseffekt) beruht auf deren Mikro- und Nanostrukturen (s.Abb. 2). In Kieselalgen (Diatomeen) bewirkt Silica durch ihre Anordnung ein Maximum an Stabilität bei geringstem Gewicht (s. Abb. 3). Mittels Nanotechnologie wird unter anderem versucht, diese Strukturen nachzuahmen („Nanobionik“).

Freage 9_Gibt es in der Natur Nanoprodukte